Schwermetalle in Getreide

Autoren: Marcel Reichow, Kay Wendelken, Lena Rohe

Getreide ist ein wichtiger Bestandteil unsere Ernährung und nimmt mit seiner Vielfalt an Sorten eine immer größere Bedeutung an.

Die Fragestellung unseres Themas beschäftigt sich mit der Schwermetallbelastung in normalen und Lifestyle Getreidesorten. Das Ansammeln von Schwermetallen oder anderen Substanzen nennt man Bioakkumulation. Da Schwermetalle vielseitige Einflüsse auf den menschlichen Körper, auf Tiere und auch auf Pflanzen haben, möchten wir diese durch unser Experiment untersuchen.

Bei unserem Versuch handelt es sich um ein Kontrollverfahren.

Die Zusammensetzung der eventuell vorhandenen Stoffe ist stark abhängig von ihrem Anbauort und dem damit verbundenen Transportweg. Daher möchten wir bei unserem Versuch teure und günstige Produkte vergleichen und wenn möglich die Ergebnisse vor dem Hintergrund ihrer Herkunftsregion bewerten.

Der Nachweis der Schwermetalle in Getreide findet mit Hilfe eines ICP-OES-Systems statt. Zur Probenvorbereitung wird ein Mikrowellenaufschluss unter Zusatz von Salpetersäure verwendet.

Skip to content